3D-TV Wissen: Die Polarisationsbrille

Die 3D-Polarisationsbrille3D-Fernseher sind derzeit in aller Munde, viele wollen das 3D-Kinoerlebnis zu sich nach Hause holen.

Der gravierendste Unterschied zwischen den momentan im Handel erhältlichen 3D-TVs ist die Technologie der Bilddarstellung.

Die 3D Polarisation ist die Technik, welche in der Regel im Kino verwendet wird.


Was verbirgt sich hinter einer 3D Polarisationsbrille?

Der TV-Hersteller LG verwendet diese Technik bereits seit drei Jahren, mittlerweile sind auch von Toshiba und Philips Modelle mit 3D Polarisation erhältlich. Unter Polarisation versteht man die Richtung der Schwingung einer Lichtwelle. So schwingen bei der 3D Polarisation die Hälfte der Wellen horizontal und die andere Hälfte der Wellen vertikal.

Bei einem Fernseher - mit integrierter 3D Polarisations-Technologie - wird das Bild des Fernsehers auf beide Augen aufgeteilt. In der Polarisationsbrille des Betrachters sind 2 verschiedene Gläser, eines lässt nur das horizontal polarisierte Licht durch, das andere lässt nur die vertikalen Wellen durch. Hierbei muss der Zuschauer einen Mindestabstand zum Bildschirm einhalten, da man ansonsten eine gewisse Zeilenstruktur - welche beim Bildaufbau entsteht - wahrnehmen würde.

Bei der konkurrierenden 3D-Bilddarstellungs-Technologie, der sogenannten Shutter-Technik, strahlt das TV-Gerät immer abwechselnd das Bild für das rechte und das Bild für das linke Auge aus. Die entsprechende Shutterbrille öffnet das entsprechende Glas. Diese Technik bietet gegenüber der 3D Polarisation den großen Vorteil, das hier immer alle Bildpunkte für die Darstellung verwendet werden können, während bei der 3D Polarisation immer nur die Hälfte der Bildpunkte pro Auge genutzt werden.

Dafür hat die Shutter-Technik den Nachteil, dass hier relativ oft Doppelkonturen auftauchen, da die Bilder manchmal zu lange stehenbleiben und so ein für das rechte Auge bestimmtes Bild ins linke gelangt und umgekehrt. Dieses Problem hat sich in den letzten Jahren aber entschieden verringert. In Sachen 3D-Technologie bzw. 3D-Brillen liegt die 3D-Polarisation ganz klar an der Spitze, da die Brillen günstig und leicht sind und wenig Helligkeit verloren geht. Die Shutter-Brillen hingegen sind durch Ihr höheres Gewicht weniger komfortabel und im Preis auch deutlich teurer.

Like-on-Facebook

Verwandte Beiträge:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren