Stereo vs Surround Sound

Stereo vs Surround Sound SystemIst man sich unschlüssig, ob man sich für ein Stereosystem oder für Surround Lautsprecher entscheiden sollte, gibt es ein paar Anhaltspunkte über welche man sich Gedanken machen kann.

 

Eine Stereobeschallung hat sich über mehrere Jahrzehnte hinweg bewehrt und ist auch heute noch in vieler Hinsicht eine kluge Wahl. Im Gegensatz zum Surround Sound liefert eine Stereoaufstellung ein vertrautes und kontrollierteres Klangergebnis.


Der Ton vieler, vor allem älterer Filme, wurde zum Zeitpunkt ihrer Produktion, in Stereo abgemischt. Das heißt, auch wenn man ihn heute über ein Surround Lautsprecher abspielt bleibt der Klang stereo. Allerdings werden heutzutage im Grunde alle großen Filmproduktionen in Dolby Surround produziert. Bei einem guten Surround Sound System ist das „Feeling“ einfach ein viel Intensiveres. Man steckt mittendrin, statt nur davor und die Filmereignisse haben eine prägnantere Wirkung. Auch kann man detailliertere, unterschwelligere und feinfühligere Informationsebenen mit Surround Sound erschaffen.

 

Ein, im Bild nur teilweise sichtbares Insekt, das auf hörbarer Ebene um den Zuschauer zirkuliert, fügt eine räumliche Dimension hinzu, die ein Insekt, das sich in einem Stereosystem von links nach rechts bewegt, einfach nicht hat. Allerdings gibt es bei der Produktion und Wiedergabe von Surround Sound auch noch Raum für Verbesserungen. Der Tontechniker, der die Tonsignale des Films im Studio abmischt, muss die Signale geschickt über die Lautsprecher die vor ihm, neben ihm und hinter ihm sind verteilen. Dies kann er eigentlich nur an einer ganz bestimmten Position.

 

Diese Position wird der „Sweetspot“ genannt und liegt genau in der Mitte der Lautsprecheraufstellung. Diese Situation muss im Grunde beim Zuschauer rekonstruiert werden. Das heißt, hätte der Ton die oberste Priorität, dann sollte die Architektur und Einrichtung des Zimmers an die Aufstellung der Surround Lautsprecher angepasst werden und nicht wie in der Praxis, die Lautsprecherpositionierung an die Gegebenheiten des Zimmers.

 

Weiterhin kann nur der Zuschauer, der genau im Sweetspot sitzt, den idealen Surround Sound des Film erfahren. Sein Nachbar muss sich schon mit einer leichten Degradierung zufrieden geben. Nichtsdestotrotz handelt es sich nur um eine leichte Degradierung, die für die große Mehrheit kaum hörbar ist und immer noch den Stereosound übertrumpft.

 

Im Endeffekt muss jeder für sich entscheiden welches System für ihn das richtige ist. Ist Mobilität und eine leichte Aufstellung der Lautsprecher wichtig, macht ein kleines Stereopärchen sicher am meisten Sinn. Will man in einer längerfristigen Aufstellung, z.B. im Wohnzimmer, das beste Sounderleben kreieren, sollte man sich für ein passendes Surround Sound System entscheiden.

 

Like-on-Facebook

Verwandte Beiträge:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren