Welche Beamer Halterung passt zu welchem Raum?

Welche Beamer Halterung passt zu welchem Raum?Passend zu unserer Beamer-Kaufberatungs-Artikelreihe werden wir nun auf das Thema "Beamer Halterungen" eingehen.

Schließlich benötigt das gute Stück einen Platz, wo das optimale Bilderlebnis präsentiert wird, dabei nicht störend wirkt und nach Möglichkeit vor äußeren Einflüssen (Kinder, Cola & Kratzern) geschützt ist.


Welche Beamer Halterung ist die richtige für mich?

Abhängig von Raumgröße, Deckenhöhe und der Sitzentfernung zur Leinwand ergeben sich ganz unterschiedliche Anforderungen an einen Beamer. Je nachdem ob eher Platz an der Decke oder der Wand ist, lässt sich die Vielzahl an Beamer-Halterungen schon einmal etwas einschränken. Aber selbst dann gibt es noch die unterschiedlichsten Möglichkeiten, die im folgenden dargestellt werden:

Beamer Alltagshalterungen

Zu den verbreitetsten Befestigungen zählen die handelsüblichen Wand- und Deckenhalterungen, die im allgemeinen leicht zu befestigen sind und meistens durch einen Schwenkarm oder Klickverschluss („Click & Switch") gekennzeichnet sind:

Wandhalterungen:
Der Vorteil an einer Beamer-Wandhalterung, kann je nach Familienplanung, auch sein größter Nachteil sein: Er ist meistens aus dem Stand erreichbar und zu bedienen.

Je nachdem wo sich Sitzmöglichkeiten und Leinwand befinden, kann es also gefährlich für den Beamer werden. Außerdem sollte hierbei darauf geachtet werden, dass es – je nach Beamer – auch zu einer „Lärmbelästigung“ kommen kann, wenn der Beamer zu nah am Rücken bzw. Ohr angebracht wird.

Die meist günstigeren Wandhalterungen sind daher eher für größere Räume mit frei stehender Sitzgelegenheit zu empfehlen.

Deckenhalterungen:
Bei größeren Raumhöhen, also wenn das Heimkino nicht unbedingt im heimischen Keller steht, sind Beamer-Deckenhalterungen die vermutlich beste Alternative. Je nach Preisklasse lassen sich die meisten Halterungen in der Höhe verändern, besitzen Neige- und Schwenkfunktionen sowie eine einfache Handhabung.

Spezielle Beamer Halterungen

Wer es etwas ausgefallener möchte oder durch seine heimischen Räumlichkeiten zu alternativen Lösungen gezwungen wird sollte sich mit den nächsten beiden Alternativen beschäftigen. Schließlich sollte man nicht bedingt durch die Quadratmeteranzahl oder die Deckenhöhe um sein Heimkinoerlebnis gebracht werden:

Nahdistanz-Beamerhalterungen:
Diese Form der Beamer-Halterung wird einfach direkt über der Leinwand platziert und ist, wie der Name schon sagt, für die kurzen Wege optimal. Durch umfassende Verstellmöglichkeiten findet hier eigentlich jeder Beamer ein Zuhause. Egal ob Länge, Höhe, Neigung oder Nivellierung des Arms - alles ist möglich und durch einen automatischen Rückstellmechanismus spart man sich die zeitraubende Feinjustierung, falls man mal wieder an den Beamer stößt, während man die Leinwand aus der Decke zieht.

Deckenspiegel:
Die letzte Lösung ist zugleich auch die ausgefallenste und eine gute Lösung für holzvertäfelte Decken oder einen Raum in dem gerne auch einmal Kinder herumtollen. Der Beamer wird hierbei in der Zwischendecke installiert und ein TÜV-geprüftes Spiegelsystem ermöglicht die Darstellung an der Projektionsleinwand.

Dies ist zwar freilich nicht die billigste Alternative (Einbau in die Zwischendecke, höherer Preis durch die Technik) hat aber einige Vorteile zu bieten:

Wenn der Beamer nicht in Betrieb ist, wird er nicht wahrgenommen, da er in der Decke verbaut und somit nicht sichtbar ist. Innenarchitektonische Querelen mit dem oder der Liebsten sollten dadurch entfallen, da „das Ding“ nicht lustlos im Weg steht, wenn man nicht gerade den neuesten Film darauf gemeinsam schaut.

Größter Vorteil dieser Anbringung ist sicherlich der fast lautlose Betrieb während der Vorführung. Durch die Isolierung der Zwischendecke gibt es daher praktisch keine Nebengeräusche (Lautstärke <15db) welche das (Heim-)Kinoerlebnis schmälern könnten.

Hinzu kommt eine nicht zu verachtende technische Spielerei, die uns die anfängliche Grafik veranschaulicht. Sobald Sie zu Hause eine Einbauhöhe von mindestens 17cm vorweisen können ist eine Deckenspiegel-Lösung sicherlich eine Überlegung wert.

 

Wenn der Beamer benötigt wird, fährt der Spiegel (Außenmaße bei dem Probe-Objekt: 33,5 x 33,5cm) per Taster oder Fernbedienung gesteuert automatisch herunter und wirft das Projektionsbild (ohne das ein Trapezeffekt auftritt) über zwei Spiegel an jede gängige Leinwand.


Fazit - Beamer Halterung
Eine umfassende Information und Auseinandersetzung mit den Gegebenheiten vor Ort erhöht das Heimkinoerlebnis um ein vielfaches. Deshalb vorab mit den eigenen räumlichen Gegebenheiten auseinandersetzen und die Beamer-Halterung auf Umsetzbarkeit überprüfen.

Like-on-Facebook

Verwandte Beiträge:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren